Tagesgruppe

Hilfen nach §32 SGB VIII

 

Zielgruppe:

Kinder und Jugendliche mit:

  • Emotionalen und sozialen Störungen
  • Entwicklungsverzögerungen und / oder Leistungsverzögerungen
  • Lernschwierigkeiten
     

Ziel der Betreuung

  • Unterstützung und Entlastung der Herkunftsfamilie
  • Förderung der Kinder im sozialen, emotionalen und schulischen Bereich
  • Stärkung der Erziehungsfähigkeit der Eltern
  • Verbleib der Kinder in der Familie

Arbeitsschwerpunkte der Betreuung

  • Intensive sozialpädagogische Betreuung und Förderung
  • Individuelle schulische Förderung und Hausaufgabenbetreuung
  • Beratung und Unterstützung der Eltern in Erziehungsfragen
  • Tagesstrukturierung, Mahlzeiten und Versorgung bis zur täglichen Rückkehr in die Familie
  • Aktive Gestaltung der Freizeit
  • Zusammenarbeit mit Schulen und Institutionen

 

Kontakt

Ansprechpartnerin Tagesgruppe
Lauterbach

Cornelia Dilly
MA Soziale Arbeit/ Diplom Sozialpädagogin

E-Mail:
leitung.Vogelsbergstrasse@
haus-am-kirschberg.de


Telefon: 06641 - 64 04 41
Telefax: 06641 - 64 04 42

Aufnahmeverfahren

Aufnahmeverfahren Tagesgruppen

Eine Aufnahme in die Tagesgruppe erfolgt grundsätzlich über das Jugendamt. Im Vorfeld einer Aufnahme findet ein Informationsgespräch statt, um die Wünsche der Familie, die Vorstellungen an die Hilfemaßnahmen seitens des Jugendamtes und das Angebot der Tagesgruppe zu erörtern und abzustimmen.


Sollten sich im Anschluss an dieses Vorgespräch die Beteiligten auf eine Zusammenarbeit festlegen, findet ein Aufnahme gespräch in der Einrichtung statt, in dem die Art der individuellen Hilfe festgelegt wird.

Nach einer Aufnahme findet eine mehrwöchige Orientierungsphase statt, in der festgestellt werden kann, ob die Hilfeform geeignet ist, der Familie eine adäquate Förderung zuteil werden zu lassen.

PDF-Download